Tiere begleiten mich schon mein ganzes Leben und ich habe große Freude an der Tierfotografie.

Schon als kleines Mädchen übten sämtliche Tiere eine besondere Faszination auf mich aus.

Ich musste immer wieder auf`s Neue ermahnt werden, dass ich nicht alle Tiere einfach so streichen darf...

 

Nun bin ich lange erwachsen...

Meine große Liebe zu Tieren ist geblieben und ich darf mich glücklich schätzen eine eigenes Pferd und einen

Hund um mich haben zu dürfen.

Urlaube auf dem Bauernhof, oder Besuche bei Verwandten, die Landwirtschaft betreiben, waren für mich immer das Größte.

 

Warum ich das erzähle?

Weil ich der Meinung bin, dass man als Tierfotografin ein gewisses Gespühr und Sicherheit im Umgang mit Tieren

mitbringen sollte.

 

Außerdem sollte eine Tierfotografin nicht etepetete sein...

Denn oft liegt man mit der Kamera auf dem Boden um die

schönsten Momente nicht zu verpassen und einzufangen...und das bedeutet meistens, dass die Speicherkarte voll und die Klamotten schmutzig sind. :-)

Welche Fotos wünschst du dir?

Mit Hunden kann man zum Beispiel auch coole Fotos in der Stadt, eingebunden in alte oder moderne Architektur, machen.

 

Das ist nicht so dein " Ding " ?

 

Kein Problem.

Es finden sich immer tolle Fotospots in der Natur.

Ob nun rund um deinen Stall, falls es sich um ein Pferdeshooting handelt, oder in der Nähe wo du und dein Tier zu Hause seid.

Die ein oder andere Location kann ich auch gene vorschlagen.

Denn ich bin viel draußen unterwegs und habe die Augen immer offen ;-)

 

Mit dem Tier ins Fotostudio?

Auch das ist möglich.

Ein Pferd ins Fotostudio???

Ja, und nein :-)

Da reicht schon eine dunkle Scheune. Die sorgt dafür, dass wir einen dunklen Hintergrund haben und wunderschöne ( Portrait ) Fotos entstehen.

 

 

 

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

Wo immer der Mensch auf seinem langen Weg zur Zivilisation einen Fußabdruck hinterlassen hat, da ist ein Hufabdruck direkt daneben.

 




 

 

 

 

 

 

Wildlife....